Berlin: 4.11.2020 – IWR insight

Join Event

Liebe Mitglieder, liebe Interessenten,

früher war sie überall zu sehen – die Zigarettenwerbung: im Fernsehn, auf Werbetafeln in der Stadt, auf Plakaten an jeder Ecke. Mittlerweile wird das Tabakerzeugnis in der Öffentlichkeit jedoch abmoderiert. Werbungen sind verboten, Rauchverbote in Lokalen wurden durchgesetzt und alle satteln auf E-Zigarette um. Der große Zigarettenproduzent Philip Morris schob die Wette an, dass die Zigarette tot sei und begann, seine komplette Marketingstrategie auf die E-Zigarette zu fokussieren. Doch Tabakerzeugnisse sind ein Genussmittel, so Michael von Foerster, Haupgeschäftsführer des Verbandes der deutschen Rauchtabakindustrie, das er sich nicht analog vorstellen könne. So also muss die Tabakindustrie umdenken und zukunftsfähig gemacht werden. Welche Herausforderungen dabei bestehen und welche Ideen und Strategien es gibt, die Zukunftsfähigkeit zu gewährleisten möchten wir mit uns Ihnen anhören bei unserer Veranstaltung

IWR INSIDE mit Michael von Foerster
Vor welchen politischen und wirtschaftlichen Herausforderungen steht die deutsche mittelständische Tabakindustrie?
04.11.2020 I 18:30 Uhr I Q Club I Friedrichstraße 181 I 10117 Berlin

Michael von Foerster ist als Hauptgeschäftsführer des Verbandes der deutschen Rauchtabakindustrie, Beratungsvorstandsmitglied der InterTabac Internationale Messe für Tabakwaren und Raucherbedarf und Geschäftsführer des Tabakforum ein Experte auf dem Gebiet Marketing von Tabakwaren und kann uns eine Einschätzung davon geben, wie sich diese Branche entwickeln wird oder auch entwicklen muss, um am Markt gegen die Digitalisierung der Zigarette die Stellung zu halten und dementsprechend auf die Marktregulierung zu reagieren.

ANMELDUNG

Categorised in: ,