RU – Satzung

Satzung des Wirtschaftsclubs Russland e.V.(WCR)

§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

Der Verein führt den Namen „Wirtschaftsclub Russland e.V“ die Abkürzung lautet WCR. Er ist im Vereinsregister des Amtsgerichts Berlin – Charlottenburg unter VR 30184 B eingetragen. Der Verein hat seinen Sitz in Berlin. Der Verein hat das Recht, Niederlassungen und Geschäftsstellen, auch im Ausland, zu gründen und kann sich an Kapitalgesellschaften beteiligen, wenn diese dem Vereinszweck dienen. Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweck und Aufgaben

– Der Verein soll als Plattform die internationale Tolleranz und Zusammenarbeit auf allen Gebieten der Kultur fördern und damit die Völkerverständigung unterstützen, insbesondere zwischen Russland und den deutschsprachigen Ländern in Europa. – Des Weiteren soll er eine Plattform bieten für Networking und Diskussionen von in Russland geschäftlich tätigen Personen und Unternehmen; – Den Erfahrungsaustausch der Mitglieder des Vereins untereinander, als auch mit anderen Vereinigungen gleicher Zielsetzung fördern, und – Der gegenseitigen Unterstützung und der Lobbyarbeit dienen. Zweck des Vereins ist die Förderung der Kommunikation, des Dialogs und der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den Mitgliedern des Vereins untereinander sowie zwischen den Mitgliedern des Vereins und russischen Institutionen, Organisationen und Persönlichkeiten. Der Verein bringt sachverständigen Rat in die Arbeit von Entscheidungsträgern ein und gibt Impulse und Vorschläge. Der Verein dient als Plattform für Networking und Diskussionen von in Russland geschäftlich tätigen Personen und Unternehmen. Dem Vereinszweck dienen insbesondere die

a) Zusammenarbeit mit Parlamentariern, Behörden, Verbänden und sonstigen Institutionen und Organisationen in wirtschaftlichen Belangen

b) Beratung wirtschaftlicher Fachgremien

c) Durchführung von Veranstaltungen, Seminaren und Arbeitskreisen über wirtschaftliche und gesellschaftspolitische Fragen

d) Kontaktpflege zu Presse, Behörden und Verbänden und Vereinigungen der Wirtschaft aller deutschsprachigen Staaten Deutschland, Österreich, Schweiz, Lichtenstein und Luxemburg und anderen Staaten, insbesondere aus der Europäischen Union

e) Veröffentlichung und Verbreitung einschlägiger Arbeitsergebnisse und

f) Entsprechende Öffentlichkeitsarbeit