WCR-Bezgraniz Couture 2013 Abend im Kempinski am 22.1.2013

WCR-BezgranizCouture Am 22. Januar 2013 fand im Moskauer Hotel Baltschug-Kempinski das Event vom Wirtschaftsclub Russland e.V. (WCR e.V.) „BezGraniz Couture“ statt. Mit dieser Veranstaltung eröffnete der WCR e.V. das Jahr 2013, welches unter dem Charity-Gesichtspunkt gestellt wird.     Diese Veranstaltung eröffnete das dritte Geschäftsjahr des internationalen Projektes BezgranizCouture. Dieses Projekt ist eine einzigartige Initiative, welche sich auf das Thema des Universaldesigns  und die Entwicklung von Lösungen bei Mode sowie Accessoires für Menschen mit besonderen Bedürfnissen (z.B. Menschen mit eingeschränkter Mobilität) bezieht. Das Ziel ist Charity im deutsch-russischen Jahr zur Akzeptanz und Unterstützung von Behinderten. In diesem Jahr wird das Projekt sehr aktiv vom Wirtschaftsclub Russland unterstützt.  „Wir verbinden Menschen und Kulturen“ ist das Motto des WCR e.V., das aufs Beste die Intention der Organisatoren auch bei diesem Projekt widerspiegelt. Begonnen mit einer Begrüßung durch Frau Dr. Karin von Bismarck vor den ca. 170 Teilnehmern der Veranstaltung, entwickelte sich der Abend zu einem Highlight. Zum Thema sprach auch Frau Nelli A. Merkulova, Präsidentin des Internationalen Öl- und Gasclubs. Co-founder BezgranizCouture Dr. Janina Urussowa stellte das Projekt und ihre Aktivitäten vor. Abgerundet war der „offizielle“ Teil durch ein kleines Musikprogramm. Unter den Künstlern, die daran teilgenommen hatten, war Nafset Chenib, Visual Impaired – Sängerin beigleitet von Alexander Chuev, Vadim Tikhonov, Solist des Bolschoi Theaters und die Komponistin und Pianistin Svetlana Raldugina. Für die Charity-Tombola, die ein voller Erfolg war, wurden von unseren Partnern und Sponsoren die tollen Preisen zur Verfügung gestellt. In diesem Sinne bedanken wir uns ganz herzlich dafür bei den folgenden Firmen und Personen: Frau Dr. Janina Urussowa, Herrn Matthias Schepp, Hotel Baltschug Kempinski Moscow, Bosch und Siemens Hausgeräte, Restaurant „Dom na Patriarshikh“, Projekt „Dialogue in the Dark“, Sportfirma „Max und Sport“, Radio Orphaeus, KupiVip, Swissotel Dresden, DB Schenker, Hotelskette Apelsin und Haus des Schauspielers Moskau. Die Hauptsponsoren des Abends waren das Hotel Baltschug Kempinski Moscow und Pall Eurasia LLC. Das exklusives Buffet vom Chef des Hotels Baltschug Kempinski fand bei Gesprächen und Networking bei allen Anwesenden grossen Anklang.  Nur Til Schweiger, der sein Kommen fest zugesagt hatte, wurde nur am Range der Veranstaltung kurz gesichtet. Er hatte einen wichtigen Termin wegen seiner Filmprämiere reinbekommen wollte aber trotzdem etwas später am Abend noch vorbei kommen, dies hatte uns sein Manager fest versichert. Til Schweiger engagiert sich bei vielen wohltätigen Projekten und stand am nächsten Tag für Gespräche zur Verfügung. Alle  von mir vorab, mit der Bitte um Unterschrift, eingesammelten Autogrammkarten hat Svetlana schon an unsere Mitglieder übergeben. Bilder: [slideshow id=87] [nggallery id=87]

Categorised in: ,